Sonntag, 28. April 2013

Ubi pus, ibi evacua.

„Wo Eiter ist, dort entleere ihn.“
Hippokrates

hat sich die Wunde also schön entzündet, war ja klar
Ich zieh den Eiter irgendwie magisch an... Aber er fasziniert mich auch, hört sich fies an, ist es auch, aber wenn er so aus der Wunde quillt, das hat schon was, weiß noch wie viel Zeug die Krankenschwester beim Verbandswechsel aus meiner Brust gestrichen hat, ne Softeismaschine is nix dagegen. auch Willis Abzess hab ich gerne gespült.
Wo das nur her habe? Von meinem Vater schätze ich...
war auf jeden Fall eben beim Notdienstzahnarzt, der hat die Wunde gespült und was reingestopft, morgen soll ich zu meinem Zahnarzt
Und wer nur Baby gucken wollte, das jetzt gelesen hat und dem nu schlecht geworden ist: sorry!
höhöhö......

Ich muss doch das Gleichgewicht aufrecht halten, Ying und Yang, ne! ;)

Kommentare:

  1. Bei manchen Sachen solltest du nicht den Finger heben, z.B. Eiter. Gute Besserung.
    HuR

    AntwortenLöschen
  2. Widerspruch !
    Ich konnte schon immer kleine Wunden versorgen.
    Aber so eine Leidenschaft dafür habe ich nie entwickelt !
    D.O.M

    AntwortenLöschen
  3. ich wusste es!!! milchschnitte is nicht gut, weder für die einen, noch für die anderen backen :D

    AntwortenLöschen